• Slider Banner

    Dialogbegleiterkurs

    Weiterbildung zum bzw. zur interreligiösen Dialogbegleiter*in 2021 – 2023 in Kooperation mit dem Studienzentrum Josefstal e.V.

    Read more
  • Slider Banner

    Haus der Kulturen & Religionen München

    Wir wollen ein Haus errichten, in dem Menschen verschiedener Kulturen und Religionen zusammen leben, lernen und feiern können. Es geht darum, ein respektvolles und friedliches gesellschaftliches Miteinander zu fördern.

    Read more
  • Slider Banner

    Dialogtüren

    Die „Dialogtüren“ zeigen in sechs Türen Grundthemen des Dialogs der Religionen, auf denen konkret gezeigt wird, wie Dialog beginnen kann und interreligiöse Lernprozesse ermöglicht werden.

    Read more

Willkommen bei OCCURSO

OCCURSO ist ein Institut, dass seine Aufgaben in Forschung, Bildung und der Förderung von interreligiöser und interkultureller Begegnung  wahrnimmt. OCCURSO fördert die Begegnung und das wechselseitige Lernen lebensnah zwischen Menschen verschiedener Religionen und Kulturen.

Dialogbegleiterkurs 2021

DLGBBegegnung und Verständigung sind unverzichtbar für ein gelingendes Zusammenleben in kultureller und religiöser Vielfalt. Der Dialog der Religionen eröffnet Begegnungsmöglichkeiten und bringt unterschiedliche Menschen miteinander in Kontakt. Es bedarf aber Menschen, die in der Lage sind, vielfältige Dialogprozesse zu initiieren, zu begleiten und zu reflektieren.

Diese neu entwickelte Weiterbildung ist eine gemeinsame Initiative von Bildungseinrichtungen mit katholischem, evangelischem, muslimischem und jüdischem Hintergrund. Sie baut auf dem erfolgreichen Programm “Dialogbegleiter” von OCCURSO Institut für interreligiöse und interkulturelle Begegnung e. V. auf und nutzt deren Erfahrung.

In Gedenken an Ulrich Winkler (+ 27.01.2021)

Ulrich Winkler

In großer Trauer und Betroffenheit geben wir bekannt, dass unser geschätzter Kollege Ulrich Winkler am 27. Januar an den Folgen einer schweren Krankheit, an der er seit September 2019 gelitten hat, verstorben ist. Seinem Engagement verdanken sich viele theologische Impulse, besonders auch das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen gäbe es ohne ihn nicht. Das Wirken von Ulrich Winkler vor allem im Bereich der Komparativen Theologie und dem Dialog der Religionen war visionär.

Ulrich Winkler war auch von 2010-2016 auch im Vorstand von OCCURSO Institut für interreligiöse und interkulturelle Begegnung e.V. während meiner Zeit als Vorstandsvorsitzender dort und hatte 2007 die Tagung des European Network of Buddhist Christian Studies von der Universität Salzburg her begleitet.

OBADOBA Videodokumentationen

Obadoba Mitten in den Allgäuer Alpen, auf dem Gipfel des Fellhorns, formierte sich unter dem Dach von OBADOBA (allgäuerische Mundart für ganz oben, oft verwendet für auf den Gipfel steigen) drei Tage lang, von Freitag, 12. Juli bis Sonntag, 14. Juli 2019 eine Gemeinschaft, bei der vor allem der interreligiöse Austausch mit dem Ziel neuer Perspektiven im Mittelpunkt steht. Namhafte Vertreter der unterschiedlichen Glaubensrichtungen, anregende Podiumsdiskussionen und kreative Workshops standen auf dem Programm. Dazu finden Sie hier die Videodokumentation.www.gipfeldialog.de



Spiritual Resources of Retreat for Corona Times

LectureMartin Rötting gave a short basic religious studies overview of how religions and spiritual resources created for retreat can help in Corona times for forced retreat to deal with the situation. This lecture is not purly academic but ment to help using existing experience of religions and apply it to this situation. This lecture was given on March 15th 2020 for some of Martin Röttings courses at the University of Salzburg.




Friedensgebet

FriedensgebetJedes Jahr im Oktober lädt der Rat der Religionen in München zum gemeinsamen Friedensgebet ein. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften lesen Texte aus ihren Heiligen Schriften, singen oder sprechen Gebete aus ihrer jeweiligen Tradition. Zusammen möchten sie damit ein Zeichen für ein friedliches Zusammenleben in der Stadt München setzen.




Sie sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen und dadurch dieses Anliegen zu unterstützen!“

Tagung „Häuser der Religionen – Visionen, Formate und Erfahrungen"

hdrDie Tagung „Häuser der Religionen – Visionen, Formate und Erfahrungen“ findet im Rahmen der Planung des Projektes „Haus der Kulturen und Religionen München“ statt.

Im inhaltlichen Austausch mit sechs eingeladenen Vertretern anderer Häusern der Religionen soll das bisher bestehende Konzept für München (Interkulturelles Wohnheim, Lehrhaus der Religionen, Interreligiöses College) reflektiert und geprüft werden.

Das Münchener Projekt befindet sich seit 2017 in der Planung. Inzwischen gibt es einen Vorstand und mehrere Arbeitskreise, die das Projekt zusammen mit den Partner-NGOs OCCURSO e.V., MIWO e.V. und Lehrhaus der Religionen e.V. umsetzen.
Für die Tagung in München laden wir aus dem deutschsprachigen Raum die Häuser Bern (Schweiz), Stuttgart und Berlin ein, sowie aus den USA das Interfaith-Center New York, das House Coexist in London (UK) und das Museum of World Religions (Taipei /Taiwan).

Spenden für das Haus der Kulturen & Religionen München

HDRWir wollen ein Haus errichten, in dem Menschen verschiedener Kulturen und Religionen zusammen leben, lernen und feiern können. Es geht darum, ein respektvolles und friedliches gesellschaftliches Miteinander zu fördern. Unter dem Motto: „Einheit in der Vielfalt“ wollen wir in die Gesellschaft hineinwirken, als sichtbarer Ort in München, an dem sich Menschen verschiedener Kulturen und Religionen begegnen, miteinander leben und voneinander lernen.





Dialogbegleiterkurs 2019

DLGBBegegnung und Verständigung sind unverzichtbar für ein gelingendes Zusammenleben in kultureller und religiöser Vielfalt. Der Dialog der Religionen eröffnet Begegnungsmöglichkeiten und bringt unterschiedliche Menschen miteinander in Kontakt. Es bedarf aber Menschen, die in der Lage sind, vielfältige Dialogprozesse zu initiieren, zu begleiten und zu reflektieren.

Diese neu entwickelte Weiterbildung ist eine gemeinsame Initiative von Bildungseinrichtungen mit katholischem, evangelischem, muslimischem und jüdischem Hintergrund. Sie baut auf dem erfolgreichen Programm “Dialogbegleiter” von OCCURSO Institut für interreligiöse und interkulturelle Begegnung e. V. auf und nutzt deren Erfahrung.

abonnieren