OCCURSO-Praktikanten

Sobitha Balakrishnan, OCCURSO Praktikantin seit 2017

In meinem Bachelorstudium der Religionswissenschaft und der Kultur- und Sozialanthropologie in Münster, habe ich das interessante Feld des interreligiösen Dialogs entdeckt, das ich gerne in der Praxis kennenlernen und erforschen würde. In der Zeit nach meinem Bachelorstudium und vor meinem Masterstudium, das sich schwerpunktmäßig mit dieser Thematik befassen soll, möchte ich gerne bei OCCURSO praktische Erfahrungen sammeln.

Aufgabengebiet: Sommerakademie 2018, Haus der Kulturen und Religionen München – College

Felix Triendl, OCCURSO Praktikant seit 2016

felixtriendl„Wir können aber Gott, den Vater aller, nicht anrufen, wenn wir irgendwelchen Menschen, die ja nach dem Ebenbild Gottes geschaffen sind, die geschwisterliche Haltung verweigern. Das Verhalten des Menschen zu Gott dem Vater und sein Verhalten zu den Menschengeschwistern stehen in so engem Zusammenhang, dass die Schrift sagt: „Wer nicht liebt, kennt Gott nicht“ (1 Joh 4,8)“ – aus: Nostra Aetate (Dokument der katholischen Kirche zum Verhältnis zu anderen Religionen)

Als Student der katholischen Theologie an der LMU in München ist es nicht nur ein bloßes Toleranzgebot, das mich zum interreligiösen Dialog motiviert, sondern mein eigener Glaube bildet die Quelle dafür. In der Begegnung lerne ich nicht nur den Anderen, sondern auch mich selbst immer besser verstehen.
Religion ist in ihren vielfachen Schattierungen eine unerschöpfliche Sinnressource, welche immer wieder fruchtbar gemacht werden will für die Welt und Zeit in der wir leben – ein Projekt, das nur gemeinsam gelingen kann.
Durch meine Arbeit bei OCCURSO möchte ich meinen Teil zu dieser Aufgabe beitragen und letztlich auch andere befähigen, Brücken zu bauen und Türen zu öffnen.

Aufgabengebiet: Sommerakademie Logistik und Workshop

Kontakt: ftiendl@occurso.de

Andreas Prell, OCCURSO Praktikant seit 2016

Ich heiße Andreas Prell. Meinen Magister in evangelischer Theologie, Islam- und Politikwissenschaften habe ich 2015 in Bamberg absolviert. Ich engagiere mich in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit und bin vor allem im christlich-muslimischen Dialog aktiv. Ich bin davon überzeugt, dass die europäische Theologie sowohl praktisch als auch interreligiös ausgerichtet sein muss, um authentisch und überlebensfähig zu sein. Solange sich Christen und Muslime auf Augenhöhe begegnen und gemeinsam Zukunft gestalten wollen, können wir uns gegenseitig sehr bereichern. Mein persönliches Leitbild für diese Herausforderung ist, dem Fremden prinzipiell zuzuschreiben, verantwortungsbewusst zu sein. Als OCCURSO-Praktikant freue ich mich darauf, die alltägliche Begegnung zwischen den Kulturen und Religionen mitzugestalten.

Aufgabengebiet: Dialog-Begleiter-Kurs und Sommerakademie 2016/2017, Mitarbeit in Logistik und Organisation

Email: Prella@occurso.de

Julia Zehe, OCCURSO Praktikantin seit 2016

JuliazeheIch heiße Julia Zehe und studiere im Masterstudiengang „Interreligiöse Studien“ an der Otto-Friedrich Universität Bamberg. Durch mein Bachelorstudium der Religionswissenschaft und Anglistik in Würzburg habe ich die faszinierende Welt der Religionen für mich entdeckt und finde, dass Glaube auch und gerade in der heutigen Zeit eine große Rolle in unserer Gesellschaft spielt. Neben dem Dialog zwischen Christentum und Islam, der natürlich speziell in aktuellen Debatten von großer Bedeutung ist, interessiere ich mich aber auch sehr für den südasiatischen Raum mit seiner unglaublichen Vielfalt an Religion und  Religiosität, speziell für Hinduismus und Buddhismus und das Zusammenleben unterschiedlichster Glaubensgemeinschaften dort. Ich denke, ein Miteinander der Religionen ist nur möglich durch gegenseitigen Respekt, vor allem aber auch durch Kenntnisse anderer Glaubensrichtungen, durch Offenheit und durch aktiven interreligiösen Dialog, weshalb ich mich besonders auf mein Praktikum bei OCCURSO freue.

Aufgabengebiet: Dialog-Begleiter-Kurs und Sommerakademie 2016/2017, Mitarbeit in Logistik und Organisation

Kontakt: zehej@occurso.de


 
 
 
Facebook