Nurgül Inan B.A., Vorstandsmitglied 2013 

„Der interreligiöse Dialog ist für mich ein wichtiger Bestandteil der Integration nicht nur hier in Deutschland sondern auf der ganzen Welt. So möge Allah (Gott) mir die Kraft geben für den Dialog und für den Glauben in das Gute im Menschen. Denn durch bessere Verständigung ist das friedliche Zusammenleben für uns alle möglich. „

nurguel_inanHauptinteressen:
Dialog unter Frauen unterschiedlicher Religionen, christlich-muslimischer Dialog, Integration und Migration, Interkulturelle Kommunikation,  Erwachsenenbildung, Lebensgeschichten von Frauen unterschiedlicher Glaubensrichtungen,.

Kontakt:
inann@occurso.de

Vita:
Vor  31 Jahren kam ich in meiner Heimatstadt Nürnberg auf die Welt. Als gebürtige Nürnbergerin blieb ich meiner Stadt 29 Jahre lang treu. Bis mich die Arbeitsfindung nach München geleitet hat. Hier angekommen lernte ich auch die Liebe meines Lebens kennen. Also musste ich Nürnberg offiziell „Auf Wiedersehen“ sagen und München als meine neue Heimatstadt akzeptieren. Das fiel mir gar nicht leicht muss ich zugeben.
Im türkischen gibt es die Redewendung: Deine Heimat befindet sich dort, wo du deinen Hunger stillen kannst. Also musste ich mich mittlerweile seit zweieinhalb Jahren zu einer Münchnerin umgewöhnen.
Studiert habe ich Bachelor of Arts – Soziale Arbeit an der Georg-Simon-Ohm Hochschule in Nürnberg. Während meiner Studienzeit kam ich mit dem Interreligiösem Dialog durch die Brücke-Köprü in Nürnberg in Berührung. Hier lernte ich in dieser Zeit viele neue Menschen unterschiedlicher Glaubensrichtungen kennen und schätzte die Arbeit aller Gläubigen, die zum Dialog beitrugen. Seit Juni 2012 bin ich Vorstandsvorsitzende vom DITIB Landesfrauenverband Südbayern und möchte meine Ehrenamtliche Tätigkeiten mit der Arbeit bei Occurso erweitern. In der Hoffnung neue Menschen mit gutem Herzen begegnen zu dürfen.

 
 
 
Facebook