Während eines Jahres wird ein eigenes Projekt zur Förderung des Dialogs der Religionen und
Kulturen entwickelt und durchgeführt. Dies kann seinen Ort im beruflichen, nachbarschaftlichen
oder gemeindlichen Kontext haben. Ein OCCURSO-Referent begleitet die Entwicklung und
besucht das Projekt.

OCCURSO bietet im gesamten Bundesgebiet in Deutschland und Österreich kompetente Begleitung in der Abschlussarbeit an. Die OCCURSO-Begleiter sind im interreligiösen Dialog vor Ort tätig und kennen die Ausrichtung des Dialog-Begleiter-Kurses. Sie helfen bei der konkreten Vernetzung und Umsetzung vor Ort durch Beratung und Vermittlung von Kontakten.

 

begleitung_bild

Auswahl der regionalen Begleiter (weitere Kontakte auf Anfrage):

  • Berlin: Johannes Holz, Bistum Berlin.
  • Bonn/Wuppertal: André Gerth, Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid
  • Hamburg: Prof. Dr. Ulrich Dehn, Universität Hamburg
  • Halle/Jena: Evelyn Reuter, Universität Jena
  • Kaiserslautern: Erich Steiger, KEW Kaiserslautern.
  • Mainz: Dr. Barbara Huber-Rudolf, Dialog der Religionen im Bistum Mainz
  • München: Martin Rötting, Joachim Schnittke, OCCURSO.
  • Münster: Simone Sinn, Universität Münster.
  • Regensburg: Aykan  Inan, DITIB Dialogbeauftragter Südbayern.
  • Salzburg/Traunstein: Prof. Dr. Ulrich Winker, Universität Salzburg.
  • Wien: Pfr. Martin Rupprecht, Dialog in der Erzdiözese Wien.
 
 
 
Facebook