Am 2. April 2016 war es nach langer Arbeit endlich soweit – Das neue „Praxisbuch Interreligiöser Dialog – Begegnungen initiieren und begleiten“ wurde in den Räumen der KHG München präsentiert.

In 37 Beiträgen werden Grundlagen, Methoden, gelungene Umsetzungen und die Moderation von Dialogbegegnungen beschrieben.

Der Dialog ist den Herausgebern Martin Rötting, Simone Sinn und Ayman Inan besonders wichtig, da er ein Bestandteil unser modernen Welt geworden ist. Sei es in Kindergärten, Gemeinden und Schulen, oder am Arbeitsplatz, sowie bei der Arbeit mit Flüchtlingen. Interreligiöser Dialog ist nach langer Pionierarbeit aus dem öffentlichen Raum nicht mehr wegzudenken.

Das Buch unter der Mitarbeit von Peter Antes, Michael von Brück, André Gerth, Josef Götz OSB, Karl-Josef Kuschel, Anne Koch uvm. erscheint im Editionsverlag St. Ottilien (eos) und ist für 29,95 EUR eine riesige Hilfe für alle, die sich privat und beruflich mit interreligiösen Dialog beschäftigen und sich Hilfe und Impulse von erfahrenen Praktikern holen wollen.

Der Erwerb ist online möglich bei der Seite des Verlages unter folgendem Link.

„Diese einmalige Kombination ist ein großer Gewinn sowohl für langjährig erfahrene Personen in der Dialogarbeit als auch für Interessenten, die einen umfassenden Überblick über das Thema suchen.“ Kajta Endl auf amazon.

„Bemerkenswert ist dabei, dass hier alle Weltreligionen – auch die Bahá’i, Buddhisten und Hinduisten – mit einbezogen sind und das Themenspektrum deutlich über all jene interreligiösen Publikationen hinaus weist, die lediglich die abrahamitischen Religionen im Blick haben.“ Susanne Brandt, Bibliothekeninformationsdienst

 
 
 
Facebook